#WeStayConnected – o2 öffnet Shops ab dem 20. April

Für Kunden wieder erreichbar: Die persönliche Beratung in einem der vielen o2 Shops in Deutschland. Quelle: Telefónica Deutschland Holding AG.

Ab dem kommenden Montag, 20. April 2020, öffnet o2 wieder die Shops für Kunden – einzige Ausnahme bilden o2 Shops in Bayern und Thüringen. In diesen beiden Bundesländern öffnen die o2 Shops aufgrund der Verfügungen der Landesregierungen eine Woche später. Somit bietet o2 ab dem 20. April in 14 Bundesländern und ab dem 27. April vollumfänglich überall in Deutschland wieder eine persönliche Beratung in den o2 Shops zu den bekannten Öffnungszeiten an.

Zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern hat Telefónica Deutschland alle o2 Shops mit umfangreichen Hygiene-Paketen ausgestattet. Dies umfasst unter anderem Plexiglasscheiben an den Theken sowie Schutzmasken für alle Mitarbeiter. Darüber hinaus stehen allen Kunden am Eingang und im Shop kostenfrei Spender mit Desinfektionsmittel zur Verfügung, für den nötigen Abstand sorgen Hinweisschilder und Markierungen auf dem Boden.

„In Zeiten wie diesen übernehmen wir als Telekommunikationsbranche eine besondere Verantwortung, denn unsere Infrastruktur ist für mehr als 45 Millionen Menschen in Deutschland ein wichtiger Bestandteil ihres täglichen Lebens. Noch nie war Telekommunikation wichtiger als jetzt, ob im Privat- oder Berufsleben. Darum haben wir anlässlich der Wiedereröffnung unserer o2 Shops attraktive Angebote für unsere Kunden geschnürt. Es ist entscheidend, dass wir – neben unseren allseits verfügbaren digitalen Online-Angeboten – unseren Kunden auch vor Ort eine persönliche Beratung bieten können. Selbstverständlich stellen wir dabei den Schutz von Kunden und Mitarbeitern sicher“, sagt Dr. Kai-Uwe Laag, CEO der Telefónica Germany Retail GmbH.

Die Grundlage für die Wiedereröffnung bildet die Ankündigung der Bundesregierung vom 15. April, die es gestattet, Geschäfte mit einer Fläche von weniger als 800 Quadratmetern unter bestimmten Bedingungen zu öffnen.

Telefónica Deutschland bietet Telekommunikationsdienste für Privat- und Geschäftskunden sowie innovative digitale Produkte und Services im Bereich Internet der Dinge und Datenanalyse. Mit insgesamt 50,4 Millionen Kundenanschlüssen (Stand: 31.12.2019) ist das Unternehmen einer der führenden integrierten Telekommunikationsanbieter in Deutschland. Allein im Mobilfunk betreut Telefónica Deutschland mehr als 46 Millionen Anschlüsse – kein Netzbetreiber verbindet hierzulande mehr Menschen. Bis 2022 will das Unternehmen zum „Mobile Customer & Digital Champion“ werden, dem bevorzugten Partner der Kunden im deutschen Mobilfunkmarkt, der ihnen mobile Freiheit in der digitalen Welt ermöglicht. Unter der Kernmarke o2 sowie diversen Zweit- und Partnermarken vertreibt das Unternehmen Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukte mit innovativen mobilen Datendiensten. Basis hierfür ist das auf einer leistungsfähigen GSM-, UMTS- und LTE-Infrastruktur basierende Mobilfunknetz. Telefónica Deutschland stellt zudem im Festnetzbereich Telefonie- und Highspeed-Internet-Produkte wie VDSL zur Verfügung. Die Telefónica Deutschland Holding AG ist seit 2012 im Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse (TecDAX) notiert. Im Geschäftsjahr 2019 erwirtschaftete das Unternehmen mit knapp 8.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 7,4 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört mehrheitlich zum spanischen Telekommunikationskonzern Telefónica S.A. mit Sitz in Madrid. Mit Geschäftsaktivitäten in 14 Ländern und einer Kundenbasis von etwa 350 Millionen Anschlüssen gehört die Gruppe zu den größten Telekommunikationsanbietern der Welt.