Newsroom abonnieren

ŠKODA AUTO Deutschland GmbH

Sie erhalten in Kürze eine E-Mail.
X

Projekt INDIA 2.0

Projekt INDIA 2.0: SKODA und Volkswagen Group India eröffnen neues Technologiezentrum in Pune. Gurpratap Singh Boparai, Geschäftsführer von SKODA AUTO India Private Ltd und Volkswagen India Private Limited, bei der Eröffnung. Quelle: Skoda Auto Deutschland GmbH - Sterba Martin.

SKODA und Volkswagen Group India eröffnen neues Technologiezentrum in Pune.

SKODA AUTO und Volkswagen haben am Samstag, den 19. Januar 2019, ein neues Technologiezentrum im indischen Pune eröffnet. An der Eröffnung nahmen Tschechiens Premier Andrej Babis sowie weitere Regierungsmitglieder teil. Im Auftrag des Volkswagen Konzerns leitet SKODA das Projekt INDIA 2.0 und verantwortet dabei die geplante Modelloffensive des Volkswagen Konzerns auf dem indischen Markt. Im neuen Technologiezentrum werden 250 Ingenieure Fahrzeuge entwickeln, die auf die Anforderungen der Kunden auf dem Subkontinent zugeschnitten sind. Um maximale Marktnähe zu garantieren, wird SKODA AUTO eine Tiefenlokalisierung von 95 Prozent erreichen, d.h. fast alle Fahrzeugkomponenten sind ‚made in India‘.

Zur Eröffnung des neuen Technologiezentrums waren Andrej Babis, Ministerpräsident der Tschechischen Republik, sowie weitere Mitglieder seiner Regierung nach Pune gereist. Die Delegation wurde empfangen von Christian Strube, SKODA AUTO Vorstand für Technische Entwicklung, und Bohdan Wojnar, SKODA AUTO Personalvorstand, sowie Gurpratap Boparai, Geschäftsführer von SKODA Auto India Private Ltd und seit 1. Januar 2019 auch Geschäftsführer von Volkswagen India Private Limited (VWIPL).

Christian Strube, SKODA AUTO Vorstand für Technische Entwicklung, sagt: „Mit dem Start des Technologiezentrums unterstreichen wir unsere Entschlossenheit, das Projekt INDIA 2.0 zum Erfolg zu führen. Indien hat hervorragende Universitäten und bestens qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; diese State-of-the-art-Einrichtung hilft uns, das große Potenzial zu heben – ganz besonders mit Blick auf Konstruktion und Entwicklung. Die lokale Entwicklung ist der Schlüssel zum Erfolg.“

Weitere Artikel aus diesem Newsroom





SKODA AUTO testet Videomapping

Augmented Reality hilft in der Logistik beim Bestücken von Paletten. Im CKD-Center des SKODA AUTO Werks Mladá Boleslav unterstützt Augmented Reality-Technik die Mitarbeiter im Bereich…






Der neue SKODA KODIAQ RS

Sportlichkeit, Alltagskomfort und großzügiges Platzangebot. Der SKODA KODIAQ RS* ist das neue sportliche Topmodell der tschechischen Marke. In einer Woche feiert das High-Performance-SUV seine Weltpremiere…



Exklusiv, entspannt und stilvoll zum Event.

SKODA shuttelt Prominente zu vielen renommierten Veranstaltungen. TV-Beitrag ansehen! Sie fahren ständig am roten Teppich vor und arbeiten trotzdem im Verborgenen: VIP-Limousinen-Chauffeure haben einen ungewöhnlichen…



SKODA AUTO DigiLab.

SKODA präsentieren zukunftsweisende Mobilitätsideen auf dem Genfer Autosalon. Das SKODA AUTO DigiLab zeigt auf dem Genfer Autosalon 2018 einen Ausblick auf die Mobilität von morgen….



SKODA VISION X.

Urban Crossover-Studie feiert Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon 2018. Mit der Hybridstudie SKODA VISION X bietet der tschechische Automobilhersteller einen Ausblick auf die weitere Entwicklung…

















Produktionsstart für den SKODA OCTAVIA

Im Stammwerk Mladá Boleslav lief heute erstmals der umfangreich aufgewertete SKODA OCTAVIA vom Band. Mit neu gestalteter Front- und Heckpartie sowie hochmodernen Lösungen für Fahrerassistenzsysteme,…










SKODA baut YETI-Kapazitäten aus

Während der tschechische Automobilhersteller mit dem vor kurzem vorgestellten SKODA KODIAQ seine breit angelegte SUV-Offensive eingeläutet hat, erfreut sich der SKODA YETI – das erste…