Frank Seidensticker ist neues Mitglied im ISM-Kuratorium

Foto: Frank Seidensticker. Quelle: International School of Management (ISM), Seidensticker.

Die International School of Management (ISM) steht für die Praxisausrichtung aller Studiengänge und die enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft. Ermöglicht wird das beispielsweise durch das Kuratorium, zu dem jetzt auch Frank Seidensticker vom gleichnamigen Unternehmen aus Bielefeld gehört. Frank Seidensticker ergänzt die Expertenrunde mit seiner Expertise auf den Gebieten der Konsumgüterindustrie und Modewirtschaft.

Frank Seidensticker ist 1989 in das Familienunternehmen eingestiegen und leitet dieses seit 2004 gemeinsam mit seinem Cousin Oliver Seidensticker. Die Gruppe zählt zu Europas führenden Herstellern von hochwertigen Hemden und Blusen und beschäftigt rund 2.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als Mitglied des Kuratoriums freut er sich nicht nur auf den Austausch zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Management, sondern auch auf die Weiterentwicklung der Mode-Studiengänge wie dem Bachelor-Programm Global Brand & Fashion Management. „Ich möchte dazu beitragen, aktuelle Herausforderungen unserer Branche transparent zu machen und die Studierenden aktiv in Form von Praxisbeispielen und Vorträgen einbinden“, erklärt Frank Seidensticker.

ISM-Präsident Prof. Dr. Ingo Böckenholt ergänzt: „Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind zwei Trends der Textilwirtschaft, die wir in unseren Fashion-Programmen aufgreifen. In Zusammenarbeit mit den Experten aus dem Kuratorium können wir unseren Studierenden anschaulich vermitteln, welche Themen die Branche prägen und wie Unternehmen an sie herangehen.“

Das Kuratorium der ISM umfasst aktuell 38 Mitglieder. Mit dem Netzwerk möchte die ISM den Dialog zwischen Hochschule und Wirtschaft stärken und Studiengänge gezielt auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes ausrichten.

Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings rangiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle. Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln, Stuttgart und Berlin. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und hohe Lehrqualität aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der rund 190 Partnerhochschulen der ISM.